Die Gewinnerformel

Die Gewinnerformel

von Darren HARDY

Meine Bewertung

“Wer ab und an eine Ohrfeige vertragen kann, wird durch dieses Buch wirklich motiviert werden!”

 

Die Gewinnerformel

Inhalt/Klappentext:

In »Die Gewinnerformel« verrät Darren Hardy, wie Sie mit kleinen, alltäglichen Entscheidungen alles erreichen, was Sie sich vornehmen. Sein leicht umzusetzendes Schritt-für-Schritt-System erklärt die wichtigsten Erfolgsprinzipien für alle Lebensbereiche (Beruf, Finanzen, Beziehungen, Fitness und vieles mehr) und hilft, Fortschritte nachzuverfolgen, um den verdienten Erfolg zu erlangen.

● Die Nr.-1-Strategie, um jedes Ziel zu erreichen.
● Schlechte Gewohnheiten ausmerzen, die Ihnen im Weg stehen.
● Der Schlüssel zu echter, dauerhafter Motivation.

Eigene Meinung:

 

Nachdem ich “Die 1% Methode – minimale Veränderung, maximale Erfolge von James CLEAR” gelesen hatte, war meine meine Erfolgsbibel gefunden – dachte ich zumindest.

Darren HARDY hangelt sich weit weniger als die 1%-Methode an wissenschaftlichen Beispielen entlang, sondern nutzt viel mehr seine eigenen Erfahrungen, um mir deutlich das eigene Versagen aufzuzeigen. Doch diese Fehler werden in sehr anschaulichen Beispielen auf den Leser übertragen. Und, diese Übertragung funktioniert.
Als Anfangsszenario werden 3 sehr ähnliche Typen verglichen. Durchschnittsmenschen, wie Du und ich. Jeder wird auf seine Weise kritisch analysiert und durchläuft dann minimale, individuelle Änderungen – das (Langzeit-)Ergebnis war überraschend.
Bis zu diesem Punkt könnte man meinen: Ok, es ist an sich wie die 1%-Methode. Kleine Änderungen, große Wirkung. Ja, diese Ähnlichkeit besteht und ich empfand sie sogar als hilfreich.
Der Unterschied zu James CLEAR besteht jedoch in den Hilfestellungen. Darren HARDY gibt dem Leser mehrere individuelle Tools an die Hand, um sich selbst besser beurteilen zu können und, was ich als viel wertvoller empfand, er gibt eine klare Vorgehensweise, wie ich mich verbessern kann – eine Handlungsanweisung. Zudem spricht er den Leser sehr direkt auf  Fehler an und stellt bewusst die Frage: WAS WILL UND ERWARTE ICH WIRKLICH von mir und meinem Leben?

Wer das Buch nicht nur als Nebenlektüre liest, sondern ernsthaft an Selbstoptimierung interessiert ist, wird hier Kritik finden, ja sogar (an der ein oder anderen Stelle) ein wenig Enttäuschung über sich selbst. Doch letztendlich findet man Motivation.

Fazit:

Vor einiger Zeit gab ich der “1% Methode” 5 Sterne. Nachdem ich “Die Gewinnerformel” gelesen hatte würde ich der “1%-Methode” 4,5 Sterne geben, um den kleinen Unterschied zu verdeutlichen.

Doch hier geht es nicht um literarische Defizite, sondern darum, dass (mir persönlich) “Die Gewinnerformel” mehr Antrieb zur Veränderung gab und das Ganze für den Otto-Normal-Verbraucher greifbarer macht. Hier ist der direkte Fingerzeig des Autors auf den Leser der ausschlaggebende Punkt. Die Hilfestellungen sind ausgiebig, die Beispiele plastisch und realistisch, die Erklärungen und Hintergründe auf den Punkt verständlich.

Ich empfehle beide, in dieser Rezension beschriebenen, Bücher zu lesen. Sie ergänzen sich hervorragend. Wer den Weg sich selbst kritisch zu hinterfragen nicht scheut, wird hier nicht nur das ein oder andere Aha-Erlebnis haben, sondern wird auch (bei entsprechender Umsetzung) schnell merkliche Verbesserungen am eigenen Leben feststellen – egal ob im Punkto Beziehung, Beruf oder persönlicher Entwicklung.

Eurer Zauberer

Trackbacks & Pings

  • Denke nach und werde reich - Napoleon Hill - :

    […] von den heutigen abheben. Wenn man bereits Bücher, wie “Die 1% Methode” oder “Die Gewinnerformel” gelesen hat, wird schnell klar, dass die Kernaussagen stets sehr ähnlich […]

    2 Wochen ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.